Chemisch-synthetische Pestizide sind in vielen Gewässern und Böden nachweisbar. Sie gelangen über die Nahrung auch in den Menschen. Der Biolandbau verzichtet darauf und setzt stattdessen auf robuste Sorten, eine gute Fruchtfolge, die Vielfalt der Natur mit ihren Nützlingen sowie auf umweltverträgliche Hilfsstoffe.

Dürfen auf einer Kuhalp Pestizide eingesetzt werden? Antwort: Ja. Diese Antwort dürfte die meisten überraschen. In den Schweizer Sömmerungsgebieten dürfen unerwünschte Pflanzen mit Herbiziden totgespritzt werden. Bio Suisse setzt sich für ein generelles Verbot in den Sömmerungsgebiet ein.